Worthülsen

Zwei Federn auf dem Weg, Christine, Sept. 2021

Du sagst, Ich liebe dich, Ich dich, sag ich. Welten von Deutungen, öffnen sich. Galaxien von Bildern, Meere von Gefühlen.

Du sagst Worte, wie ich, mehr nicht. Vehikel nur ins Licht, des Augenblicks. Von Angesicht zu Angesicht.

(c) ideenlese

Coffee & Cigarettes

Foto: pixabay

You are pale my darling. Shadows under your eyes, too long the nights without sleep, coffee and cigarettes

Demons of longing. You are pale my darling, where is the glow of your eyes, only coffee and cigarettes.

Your laughter falls silent, my heart, your soul a battlefield. Stop fighting, stop being brave, jump into the river, let hope carry you. You are pale my honey from coffee and cigarettes,

Too pale from what brings you to your knees. Shaded by doubt, tired of waiting. What are you waiting for baby, with coffee and cigarettes?

You are pale my darling. Look ahead, to where the music is playing, to where we will be. Taste the red wine, let it flow through your veins, instead of coffee and cigarettes.

Come alive, unconventional and free. Don’t be pale my darling, feel yourself, show yourself in your colors with coffee and cigarettes, both of us.

(c) ideenlese

Könnte ’n Song werden 😎🧐

Ich brauche dich nicht

Ich brauche dich nicht, damit du mein Ego mit Champagner abfüllst, duselig machst von sich selbst, ihm schmeichelst, es anbetest wie ein Götzenbild.

Ich brauche dich nicht, als Ideal, geschniegelt und geleckt, wie aus dem Ei gepellt, glatt wie Mamor, eine immer gleiche Statue, glänzend und stark.

Ich brauche dich in deinem Schmerz, deiner Erschöpfung, deiner Müdigkeit. Mit all deinen Wunden und Narben, in deinen schwächsten Momenten, in deinen dunkelsten Stunden, deiner Angst, deinem Zweifel.

Ich brauche dich wie einen Spiegel meiner Seele, brauche dich auf den Schlachtfeldern der Kämpfe, die meine und deine sind, wie sie schon immer unsere waren.

Ich brauche dich in allen Facetten der Liebe. So brauche ich dich. So brauche ich mich. So brauchen wir uns.

(c) ideenlese

Problemlösestrategie einer Spinne

Kartoffelpuffer mit Apfelmus, dideldum, Dudeldei, wupstata, humdidum, ich bin schwanger und bekomme im August mein siebtes Kind, wie freue ich mich, Dudeldei, singt meine Nachbarin fröhlich und hüpft, in feine, bunte Flattergewänder gehüllt von einem Kaffeetassenrand zum nächsten über unseren Terrassentisch.

Schließlich breitet sie ihre feinen Flügelchen aus, beginnt vehement zu rotieren und fliegt einer Libelle gleich davon, dideldum, Dudeldei, die sieben Zwerge und ich sehen ihr nach und winken.

Lotte, die Stimme kommt mir bekannt vor, Lotte, sie wird eindringlicher, verliert ihre watteweiche Schalldämpfung, ich spüre drohendes Unheil und halte mich sicherheitshalber an meiner Decke fest.

Lotte, wachwerden!


Was? Erdbeben?

Benebelt schwebe ich von einer Welt in die andere, während ich mich frage, warum und wer es wagt, mich so aufzuscheuchen, nur weil die Erde ein bisschen wackelt.

Das Erdbeben ist gar kein Erdbeben.
Es ist der Mann, mit dem ich Bett und Tisch gefühlt seit Anbeginn aller Zeiten teile.

Du rüttelst mich und schüttelst mich, wirf Gold und Silber über mich, als Entschädigung, raune ich ihm heiser entgegen.

Hör auf damit, ich schlafe noch, setze ich streng nach.

Du hast laut gesungen, Lotte. Kartoffelpuffer mit Apfelmus und irgendwas mit dideldum; und dann hast du um dich geschlagen.

Oh, war da doch was in dem Hanf Tee, den ich mir vor dem Zubettgehen gestern Abend braute und von dem ich hoffte, das es drin ist, wohlwissend, dass es nicht drin ist.

War da doch was drin?

Das  Ziel des vollständigen Erwachens vor Augen, das Wasser läuft mir im Munde zusammen, angesichts der formidablen Idee von Kartoffelpuffer mit Apfelmus zum Frühstück, setzen sich drei Wörter und ein Fragezeichen wie eine dicke Hummel auf den Blütenkelch, wie das Tüpfelchen auf dem I wie eine Losung in mir fest.

Frag‘ die Spinne.

Frag die Spinne? Warum? Jetzt bin ich hellwach und springe aus dem Bett.

Wo ist dieses Buch mit den Krafttieren?

Wenn die Spinne heute in dein Leben gesprungen ist, lese ich, fordert sie dich auf, dein Leben zu entstauben und auch in den letzten Ecken zu putzen.

Oh nö! Bitte nicht putzen!
Wieso nicht, sagt  die Spinne, es ist Freitag und Freitag ist Putztag, um gleich nachzusetzen, sorry, das war der falsche Text.

Geht nicht noch war anderes, ich meine, hast du nicht noch ne coolere Botschaft, Spaß, eine Überraschung, was zum Spielen?

Mut ist ein großes Thema der Spinne, lese ich, als Krafttier fordert sie dich auf, all deinen Mut zusammenzunehmen und deinen Weg zu gehen.

Mut, okay, damit kann mich mehr anfangen als mit der schnöden blöden Putzerei.

Mit ihren vielen Augen schaut die Spinne in andere Dimensionen und andere Welten. Sie kann dir direkt ins Herz sehen und hilft dir dabei, deine wahren Sehnsüchte zu erkennen.

Das ist gut, das finde ich spannend.

Die Spinne lehrt dich Geduld und die Kunst des Abwartens.

Die Spinne scheint mich ganz gut zu kennen, denn sie fordert mich auf, aktiv an meinem Leben zu weben, fleißig Ideen zu spinnen und meine wahre Lebensbestimmung zu finden.

Das Krafttier Spinne verkörpert schöpferische Energie, die Lebendigkeit des Weiblichen und die Spiralenergie als Bindeglied zwischen Vergangenheit und Zukunft.

Die Spinne stärkt den Kontakt zur kreativen Seite, erhöht die spirituelle Wahrnehmung, befreit aus hinderlichen Verstrickungen und hilft beim Auflösen überholter Denkmuster.

Krass das, sage ich, als mein Lieblingswachmann und ich bei einem ersten Espresso sitzen.

Problemlösestrategie, heute mal von einer Spinne, sagt eine meiner großen Lieben. Lotte, du spinnst, ich verstehe das nicht, aber ist okay.

Eben, antworte ich und klatsche einen weiteren großen Löffel Apfelmus auf meinen Frühstückskartoffelpuffer. Wie öde und langweilig wäre dein Leben ohne mich. Ich bin deine persönliche Spinne!

Freitag, der Tag der Spinne und wie gemacht, um intuitiv den Blick auf die Dinge zu justieren und alles in einem neuen Licht erstrahlen zu lassen.

Ganz ohne Putzen wird es nicht gehen.
Aber okay, irgendwas bleibt immer im Netz hängen.

Problemlösestrategie einer Spinne.