Spinning Wheel

Morgens um 7 schon einmal herzhaft und ein bisschen diabolisch lachen zu können, das ist doch wirklich ein Fest!

Was lässt dich leicht aus dem Bett hüpfen? Eine Idee, die sofort umgesetzt werden will, muss und – zum Glück- auch kann.

Bea kann auch: Diese frivolen Spannungsbögen, nein, Pfeile und dann, wie eine Geschmacksknospe, die sich erst spät öffnet, das Ganze zu einem Höhepunkt treiben, der mich jedenfalls voll anmacht.

Es war finstere Nacht und die alte Frau saß allein vor ihrem Spinnrad. Eine der Katzen strich ihr schnurrend um die Beine, und die Kerze auf dem …

SchicksalsFaden

So kam es also zu dem folgenden „Werk“; Reiners Fotos hatten mich vor einigen Tagen schon in kreative Wallung versetzt. Und, mal ehrlich, dunkel- diabolisch- mystisch, das macht doch richtig Spaß!

It was a dark night
and the old woman sat
alone in front of her
spinning wheel.

One of the cats stroked
her legs, and the candle
on the kitchen table
gave a diffuse light.

She thought of all
the superstitions
she had heard about
in her life.

Suddenly a noise
recalled the proverb
“He who sits alone at the
spinning wheel at night,
compares his fate with
that of the devil.”

She smiled at the thought
and continued to spin
her spinning wheel.
Knowing that fate was
under her control alone,
not to be compared with
that of the devil.

im Original: SchicksalsFaden, Mindplit
übersetzt mit deepL (ohne Perfektionsanspruch) von mir.

(c)

13 Gedanken zu “Spinning Wheel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s