Die vergessene Schamgrenze

Speziell auf Nachfrage von Nati. Und auch nur, weil Gerda heute etwas von Kräuter rauchen geschrieben hat. Aus meiner CD „Die eine Tür“ (2005) Nicht …

Die vergessene Schamgrenze

Kräuter rauchen 🚬 genau. Manchmal ist jedes Mittel recht. Soooo lustig, Danke Stefan und dazu passt dann dies – Momentchen, Update folgt:

Vom Lebensbaum genascht

Zwei Schmaucher schmauchen,
Freund zu Freund, extrem gechillt
grad einen Joint,
als eine Frau mit ihrem Hunde,
passiert den Gig zur selben Stunde.

Perplex im Überraschungsakt,
stürzt Tüte auf den Wandersack,
der ebenerdig sich platziert,
was beide Kiffer irritiert.

Des Hundes Nase schnallt indessen,
im Rucksack ist auch was zu fressen,
stürzt sich mit Wucht in Richtung Knaben,
um sich an Wurst und Brot zu laben.

Die rennen ihrerseits davon,
das ist bestimmt verdienter Lohn,
sagt sich die Frau und setzt sodann
des Schicksals Fügung freudig an.

Die Frau mit Hund,
entfernt vom Raum,
lehnt tief entspannt an einem Baum,
Pupille weit, Bewusstsein auch,
umgeben von dem süßen Rauch.

Geh doch mal wieder in den Wald
und spüre, du bist nicht zu alt,
verrückte Sachen zu probieren.
Lass dich vom Lebensbaum verführen.

Moral?

Die besten Geschichten schreibt das Leben,
vor allen das im Wald zwischen den Bäumen
der Gattung Realität und Fantasie.

Und wenn du ein paar Schritte weitergehst,
gleich hinter der Lichtung,
stößt du auf den Strand und das Meer.
Hängematte und Cocktails inklusive.

(c) ideenlese


8 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s