Schwanger ging ich heute Nacht,
über Kopfsteinpflaster,
taumelnd auf zu hohen Schuhen,
fiel ich vor nen Laster,
der nicht bremste, welche Not,
ergo war ich auch schon tot.

Raue Nacht, dacht ich heut Morgen,
denn ich war am Leben,
Schwanger also und womit?
Fragen sich erheben.

Was bring ich nicht auf die Welt?
Was halt ich verborgen?
Und wie bin ich aufgestellt?
Und was macht mir Sorgen?
Welchen Teil kann ich versenken?
Wie den Wagen lenken?
Welches ist der Königsweg,
etwas zu verschenken?

Tod sei mir ein Neuanfang,
Mut zum Investieren,
Heute, Morgen und fortan,
selbst mich zu probieren.
Und, kommt es drauf an,
Etwas auch riskieren.

(c)ideenlese 2021