Hoch geschlossen der Pullover,
Haare strenger Zopf,
so hast du mich einst gefunden,
ernst und voll im Kopf.

Bleib so, hast du zart gesäuselt,
alle Zeit der Welt,
und hast dich, ganz nonchalant,
neben mich gestellt.

Dein Herz hüpfte auf der Zunge,
meines blieb fast stehen,
Lass uns beide, mit Verlaub,
ein paar Schritte gehen,

sagtest du und bliebst sodann
nah an meinen Versen dran.

Ein paar Monde wurden voll,
seit wir uns getroffen,
Pulli hoch geschlossen,
alles andere offen.

Mein Kopf tätschelt nun dein Herz,
und es übt Revanche,
Du und ich, im Unterschied,
liegt die große Chance.

Bleib so, hör ich zart dich flüstern,
schau dir in die Augen,
Kneif mich, sag ich, denn ich kann’s
irgendwie nicht glauben.

(c) ideenlese 2021